powerded by www.buchreport.de
i


Podcasts sind beliebt - Bezahlbereitschaft jedoch gering

Das Interesse an Podcasts ist da - nur zahlen möchte kein Nutzer dafür. Auch für Virtual Reality-Formate gibt es Begeisterung - aber auch keine Zahlungsbereitschaft.
Podcasts sind kein Nischenphänomen mehr. Laut einer repräsentativen Studie haben 51 Prozent der Menschen in Deutschland schon einmal einen Podcast gehört, elf Prozent gaben an, solche Angebote zukünftig nutzen zu wollen. Podcasts sind Audiodateien, zum Beispiel von Beiträgen aus Radiosendungen, ...


Wie Redakteure auf Trolle und Hater auf ihren Seiten reagieren sollten

Die Journalismus-Forscher Leif Kramp und Stephan Weichert haben in einer Studie untersucht, wie Strategien im Umgang mit Hate Speech aussehen könnten. Dafür haben sie ausgewählte Diskussionen analysiert und auf Basis...

Welche Werk-Arten schützt das Urheberrecht?

Das Urheberrecht dient dem Schutz geistigen Eigentums vor Missbrauch und unberechtigten Verwendung sowie Bereicherung Dritter. Als geistiges Eigentum ...



Medienproduktion im Zeichen der Übermacht Sozialer Netzwerke

Social Media-Plattformen befinden sich in einem ständigen Umbruch: Neue Algorithmen beschränken die Sichtbarkeit von Medien, immer öfter muss für ...


Die zwölf Todsünden des Managements im digitalen Zeitalter

Digitale Produkte, analoges Denken im Management? – Das funktioniert nicht, ist sich Martin Oswald, Leiter Online und Stellvertretender Chefredakteur ...


Warum Leser auf Paid Content keine Lust haben

Die Erfolge von Netflix & Co., aber auch von der New York Times zeigen: User sind bereit, viel Geld für Online-Medienangebote zu zahlen. Aber ...


Afrikanische Bürger bewerten fehlgeschlagene Entwicklungsprojekte

Fehlgeschlagene Entwicklungsprojekte und Sinn oder Unsinn von Entwicklungshilfe schlechthin sind ein beliebter Diskussionsgegenstand in der deutschen ...

weitere Meldungen aus dem Bereich Redaktion/Lektorat