powerded by www.buchreport.de
i
IT/Herstellung, Pubiz-Newsletter

IT-Sicherheit

Sicherheitslücke in Adobe Flash jetzt schließen!

Adobe Systems hat einen Sicherheitspatch für ihren Flash Player herausgegeben. Er soll einen Zero-Day-Exploit ausbremsen, der es einem Angreifer ermöglicht, auf Ihrem Windows-System aus der Ferne Schadcode auszuführen und die Kontrolle über Ihren Computer zu erlangen.

 

Der Adobe Flash Player ist vor allem erforderlich, um Bewegtbilder zu sehen. Er läuft als Browser-Plug-in und kann von den meisten Browsern automatisch upgedatet werden. Das bedeutet, dass User sicher sind, deren Browser immer aktuell gehalten wird. Für Mozilla Firefox gilt das nicht zuverlässig. Auch in allen Firmennetzwerken können andere Regeln gelten.

Windows-Nutzer sollten Adobe zufolge das Update zügig installieren (davor könnte der Browser Sie fragen, ob Sie Flash ausführen möchten), da Adobe bereits erste Angriffe verzeichnet hat. Wer sich unsicher ist, für den bietet Adobe eine Seite an, mit der er jederzeit überprüfen kann, welche Flash-Version auf dem eigenen Computer läuft. Sicher ist demnach, wer Version 28.0.0.161 hat.

(ML)

 

Bild: Opens external link in new windowSimon Rae/Unsplash.

12. Februar 2018