powerded by www.buchreport.de
i
IT/Herstellung, Pubiz-Newsletter

IT-Sicherheit

Windows 7 verarbeitet keine Sicherheitspatches mehr – was Sie tun können

Windows-7-Nutzer, aufgepasst! Hat Ihr Rechner keinen Virenscanner? Dann hat Microsoft Sie möglicherweise „vergessen“ und Sie erhalten keine Sicherheits-Updates mehr. Windows-7-Rechner bleiben dann auf dem Patchlevel von Dezember 2017 stehen. Dies betrifft zum Beispiel Browser-Software.

Inzwischen werden die meisten Windows-Rechner mit Updates von Januar und Februar 2018 versorgt, die unter anderem Patches gegen die hinlänglich bekannten Angriffsszenarien Meltdown und Spectre mitbringen. Bei Windows 7 häufen sich allerdings inzwischen Fälle, in denen das System hartnäckig auf dem Patchlevel von Dezember 2017 stehen bleibt – die Update-Pakete von Januar und Februar 2018 zeigt Windows Update partout nicht an.

Um wieder Updates zu bekommen, bieten sich diverse Möglichkeiten an. Näheres bei Heise.de.

 

Bild: Pixabay.

06. März 2018