powerded by www.buchreport.de
i
IT/Herstellung, Marketing/Werbung, Menschen, Pubiz-Newsletter

Big Data

Microtargeting – was ist alles mit User-Daten möglich?

Seit dem Skandal um Cambridge Analytica und Facebook interessieren sich immer mehr Verbraucher und Web-User für die Frage, was eigentlich mit ihren Daten im Web alles passiert. Die Nutzung persönlicher Daten für Werbezwecke oder zur Preisgestaltung ist längst keine Seltenheit mehr.

 

„Das was Cambridge Analytica offensichtlich gemacht hat – oder machen wollte, ist durchaus vergleichbar mit dem, was jeden Tag immer stärker im Wirtschaftsbereich passiert, wenn es um Werbung, Kreditwürdigkeit oder um die individuelle Preisgestaltung geht“, sagt der frühere Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar der Deutschen Presse-Agentur.

So lässt sich etwa anhand einiger Facebook-Likes mit hoher Zuverlässigkeit auf Eigenschaften wie Alter, sexuelle Orientierung, ethnische Zugehörigkeit, politische Einstellung, Beziehungsstatus oder Alkoholkonsum schließen. Mitunter sind diese Informationen - je nach Privateinstellungen - für viele einsehbar. (GL) 

 

Zum Beitrag auf Opens external link in new windowInternetworld.de 

 

Bild: Opens external link in new windowUnsplash 

13. April 2018