powerded by www.buchreport.de
i
Marketing/Werbung, Vertrieb, Menschen, Wissenschaft

Marketing

Kunden-Targeting – von der Demographie zur Psychographie

Wie erreichen Marketing und Vertrieb möglichst frei von Streuverlusten die anvisierten Zielgruppen? Anhand von soziodemografischen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Familienstatus oder Wohnort, sagen klassische Modelle. Webtechnologien ermöglichen es inzwischen, die bisher angewandte Segmentierung um zwei weitere Dimensionen zu erweitern: die Persönlichkeit und das Verhalten eines Kunden. Interview mit Joost van Treeck, Professor für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius.

 

Ziel des Online-Marketings ist es, Werbung zielgerichtet und individuell auszusteuern. Irrelevante Banner oder andere Anzeigen sollten der Vergangenheit angehören, um Kosten zu sparen und die Gefahr von Reaktanzen (Werbewiderstand) zu begrenzen.

Prof. Joost van Treeck, Dekan für Wirtschaftspsychologie an der Hochschule Fresenius in Hamburg, hat einen passenden Algorithmus entwickelt. Dieser konnte bereits bei mehreren Kampagnen für Mini (BMW) Erfolge vorweisen. Im Interview mit Opens external link in new windowIxtenso erklärt er, was es mit dem psychographischen Targeting genau auf sich hat. (GL)

  

Bild: Opens external link in new windowPixabay

17. April 2018