powerded by www.buchreport.de
i
Redaktion/Lektorat, NMG

Resümee:

1 Jahr Instant Articles: Heilsbringer oder Fluch für Publisher?

Lange Ladezeiten bei Artikeln und die Weiterleitung auf mit Bannern überfrachtete Websites frustrierten die User. Mit "Instant Articles" präsentierte Facebook am 12. April 2016 eine Alternative. Wie fällt das Fazit nach einem Jahr aus?

 

 

Seit dem Siegeszug von Social Media sind für Publisher komplizierte Zeiten angebrochen. Immer mehr Menschen konsumieren Nachrichten und anderen Content überwiegend über Facebook und Co, Websites geraten ins Hintertreffen. Lange Ladezeiten bei Artikeln und die Weiterleitung auf mit Bannern überfrachtete Websites frustrierten zunehmend die User.

Eine attraktive Alternative präsentierte Facebook am 12. April 2016 in San Francisco: Die Content-Innovation der "Instant Articles" wurde weltweit allen Medienhäusern zur Verfügung gestellt. Mit dieser Funktion können Inhalte im mobilen Internet erstmals direkt bei Facebook publiziert und so die Ladezeiten um ein Vielfaches verringert sowie nutzerfreundlicher gestaltet werden.

 

Zum Beitrag auf Opens external link in new windowInternetworld.de

18. April 2017