powerded by www.buchreport.de
i
Redaktion/Lektorat, Pubiz-Newsletter

Redaktion

Auf der Suche nach dem unbekannten Schrift-Font

Sie suchen eine Web-Schrift, die einer anderen möglichst ähnlich sieht? Da können Sie unter Umständen lange suchen. – Redakteure und Gestalter kennen dieses Problem. Es stellt sich zum Beispiel, wenn sie außerhalb des CMS oder Redaktionssystems etwas nachstellen müssen, das dieses nicht kann. Schriften-Shop MyFonts hat sich dazu „WhatTheFont“ einfallen lassen – eine Online-Schriftensuche.

 

„WhatTheFont“ gibt es für den Desktop und als Smartphone-App für Android und iOS. Sie laden Abbildungen von Wörtern oder kurzen Sätzen hoch. Am besten funktionieren Zeichen, die eine für die Schrift charakteristische Form haben, wie zum Beispiel das große A.

Das System identifiziert einzelne Buchstaben, fragt beim User ab, ob richtig identifiziert wurde, und wirft abschließend eine Liste möglicher Fonts mit Beispieldaten aus. Weit weg davon, perfekt zu funktionieren, gibt „WhatTheFont“ immerhin in fast hoffnungslosen Fällen eine Chance. Wenn der Dienst nicht hilft, hilft das typographische WhatTheFont-Forum mit realen Experten vielleicht weiter.

(GL) 

 

Foto: Opens external link in new windowUnsplash

22. November 2017