powerded by www.buchreport.de
i
Vertrieb, Marketing/Werbung, Top-Rankings, Pubiz-Newsletter

Landkarte:

Buch-Kaufkraft bis auf Gemeinde-Ebene

Wo gibt man viel Geld für Bücher aus, wo wenig? - Diese Frage ist essenziell für Händler und amüsant für Buch-Nerds - zumindest wenn sie so spielerisch beantwortet wird wie auf der Seite der Geomarketing-Agentur Nexiga. Einfach beim gesuchten Ort in die Karte klicken, die Landkarte zeigt bis auf Gemeinde-Ebene, wo Bücher besonders heiß begehrt sind oder wo man ihnen die kalte Schulter zeigt.

  

Unter den deutschen Millionenstädten punktet nur eine mit einem Spitzenwert, und eine andere schafft es nur bis auf Durchschnitts-Niveau. Aber insgesamt ist die Stadtbevölkerung, wen wundert es, buchaffiner als die Leute vom Land. Und um die kulturell darbenden Großstädte ringeln sich die schmökerfreundlichen Speckgürtel als zuverlässige Stützen der Nachfrage.

Die Daten wurden eher konventionell erhoben: sie beruhen auf der „Einkommens- und Verbraucherstichprobe“ des Statistischen Bundesamtes sowie auf Verbandsstatistiken.

Einfach beim gesuchten Ort in die Karte klicken, die Landkarte zeigt bis auf Gemeinde-Ebene, ob Bücher hier begehrt sind. 

(GL)

14. Juli 2017