powerded by www.buchreport.de
i
Vertrieb, Menschen, Pubiz-Newsletter

Readly

Zeitschriften-Flatrate im ersten Monat fast umsonst

Der schwedische Zeitschriften-Flatrate-Anbieter Readly kann zwei Jahre nach dem Deutschland-Start nach eigenen Angaben mit einem Angebot von über 2.000 Titeln aufwarten. Kunden können die über 50.000 Beiträge an allen Endgeräten lesen. Der Einsteiger-Preis ist zur Sommerzeit derart günstig, dass viele die empfindlichen Lücken verschmerzen werden.

 

Wie die meisten Flatrate-Anbieter im E-Book-Bereich, leidet auch Readly darunter, dass viele Verlage nicht ihre komplette Titelvielfalt „ver-flatraten“ lassen wollen. Andere experimentieren, indem sie die jeweils aktuellsten Hefte nicht freigeben, oder sie verzichten darauf, die Digitalabonnements ihrer Flaggschiffe durch Flatrates zu konkurrenzieren.

Dennoch: wer einfach mal wissen will, wie sich eine Magazine-Flat anfühlt, ist mit dem Schnupper-Angebot von Opens external link in new windowReadly für einen müßigen Abend gut unterhalten – Genuss ohne Reue, wenn er nach dem Schnuppern das Kündigen nicht vergisst. Aber selbst ein solches Missgeschick bedeutet bei einer einmonatigen Kündigungsfrist nicht den Ruin.

(GL)

 

Bild: Opens external link in new windowPixabay

 

 

11. August 2017