powerded by www.buchreport.de
i
Vertrieb, Marketing/Werbung, Amazon, Dienstleister, Pubiz-Newsletter

Kundenkommentare

Reviewmeta warnt Publisher vor Amazon-„Kampfbewertungen“

Jede fünfte Produkt-Bewertung auf Amazon ist Fake – behauptet der Analysespezialist Reviewmeta. Reviewmeta untersucht die Kundenkommentare unter anderem mit linguistischen Verfahren und stellt die Ergebnisse kostenfrei zur Verfügung. Für Verlage und Autoren auf der Jagd nach „Kampfbewertungen“ könnte der Dienst zur Fundgrube werden.

 

Trotz beträchtlicher eigener Bemühungen, trotz Validierungs-Verfahren wie „Verifizierter Kauf“: Fake-Bewertungen sind nach wie vor ein Problem – weniger für Amazon selber, das seine eigenen Leistungen übrigens niemals zur öffentlichen Bewertung stellt. Aber für den einzelnen Händler, Hersteller oder Autor sind vor allem Kampfbewertungen durch die Konkurrenz absatzbedrohend.

Die Anwendung wendet sich an den einzelnen Verbraucher und ist denkbar einfach: den URL des zu untersuchenden Artikels in die Reviewmeta-Suche eingeben, und nach wenigen Sekunden bis einer Minute erscheint neben dem offiziellen das um ermittelte Fakes bereinigte Sterne-Rating. Anfang September 2017 waren etwa sieben Millionen Artikel in der Reviewmeta-Datenbank, davon etwa 150.000 Artikel von amazon.de.

(GL)

 

Bild: Opens external link in new windowPixabay

19. September 2017