In 3 Monaten zum Innovationsmanager

Zukunftsfähige Medienprodukte agil entwickeln

Agil arbeiten und innovative Produkte entwickeln – das passende Werkzeug dafür erhalten Sie im projektbasierten DesignAgility-Kurs. In einem neuartigen Kursformat lernen Sie effiziente Innovationsmethoden für die Buch- und Medienbranche kennen und wenden diese in einem konkretes Medienprojekt für Ihr Unternehmen an.

Dabei bekommen Sie eine Vielzahl von Tools und Kniffe an die Hand, die Sie direkt im Berufsalltag zur Entwicklung digitaler neuer Medienprodukte und Geschäftsmodellentwicklung einsetzen können.

Innovations- und Digitalberaterin Stefanie Quade und Mediapublishing-Professor Okke Schlüter (Hochschule der Medien, Stuttgart) führen Sie so mit einem Mix aus Präsenz-, Online-Microlearning- und autonomen Lern-Einheiten gezielt durch den Innovations-Dschungel. 

Das erwartet Sie in diesem Kurs

In 12 Wochen, 3 Workshops und 9 Mikro-Lerneinheiten werden Sie zum Innovationsexperten.

Die Inhalte im Überblick:

  1. Geschäftsmodelle der Zukunft durch die Grundlagen des Innovationsmanagements erarbeiten
  2. Von der Idee bis zum Pitch des Prototypen in kurzen, klaren “Sprints” ins Machen kommen
  3. Virtuelles Coaching & flexibles Lernen an ihrer individuellen Challenge mit den Autoren
  4. Praktische Tools und Worksheets zur Erstellung und Erprobung von Prototypen ausprobieren
  5. Kommunikation in agilen Teams steuern und in den Unternehmensalltag integrieren
  6. Fit für die Digitalisierung durch digitale Kompetenzen und virtuelle Projektmanagement-Skills.

Projektbasiert lernen – nachhaltig verankern

Nachhaltige Lernerfahrung

Das Blended-Learning-Format schließt durch einen Mix aus Online- und Präsenzlernen die Lücke zwischen Seminar und der Anwendung des Gelernten im eigenen Arbeitskontext und schafft so eine nachhaltige Lernerfahrung.

Selbstbestimmtes Zeitmanagement

Die Video-Lerneinheiten können Sie zeitlich flexibel einteilen, damit sich die Weiterbildung optimal in Ihren Arbeitsalltag integrieren lässt. Die Inhalte sind kurz und prägnant, so dass Sie Ihre Zeit effizient nutzen.

Projektbasierte Anwendung

Sie entwickeln während des Kurses ein eigenes Innovationsprojekt und werden dabei von unseren Experten individuell begleitet und unterstützt. Nach 3 Monaten können Sie so ein konkretes Ergebnis vorweisen.

Individuelle Begleitung

Sie werden während der gesamten Lernphase von unseren Experten begleitet. Live-Webinare, Präsenzveranstaltungen und persönliche Gespräche mit den Referenten stellen sicher, dass Sie am Ball bleiben.

Erfahrene Experten

Stefanie Quade und Okke Schlüter haben DesignAgility in zahlreichen Workshops und Trainings mit Medienschaffenden erprobt – von kleinen Buchverlagen über Social Media Agenturen bis hin zu großen Medienhäusern und europäischen Zeitungsverlagen.

Nachweislicher Erfolg

Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat der renommierten Hochschule der Medien, mit dem Sie Ihre Erfahrungen im projektbasierten Innovationsmanagement nachweisen können.

Kursaufbau im Überblick

Alle Phasen der DesignAgility aktiv an einem Innovationsbeispiel durchlaufen

Die Referenten – Innovations- und Medienexperten an Ihrer Seite

Prof. Dr. Okke Schlüter ist seit 2008 Professor im Studiengang Mediapublishing an der Hochschule der Medien in Stuttgart (HdM) und langjähriger Referent der Akademie der deutschen Medien.

Stefanie Quade berät zu Themen der Digitalen Transformation in Unternehmen und der Digitalen Hochschule und forscht international zu Corporate Social Learning und veröffentlicht ihre Forschungsergebnisse auf wissenschaftlichen Konferenzen.

Stefanie Quade und Okke Schlüter haben über ihre Tätigkeiten in Medienunternehmen und an der Hochschule der Medien in Stuttgart DesignAgility gemeinsam entwickelt. Das dazugehörige Buch ist bei Schäffer Poeschel 2017 erschienen. Eine überarbeitete, englische Ausgabe von DesignAgility ist 2019 für den internationalen Markt publiziert worden. 

Die Autoren haben sich das Ziel gesetzt, Design Thinking in Kombination mit Elementen des agilen Projektmanagements und Storytellings für die Branche, in der sie gearbeitet haben und der sie sich verbunden fühlen, anzupassen und einfach einsetzbar zu machen.

In vielen Trainings und Beratungen inhouse in Verlagen, in offenen Seminaren an der Medienakademie, sowie in virtuellen, verteilten Lernformaten wie dem Blended Learning wurde DesignAgility vielfach erprobt und von Medienschaffenden in den Arbeitsalltag integriert.

DesignAgility begeistert die Branche

"Überraschend effektiv! Gute Grundsteinlegung für künftige Innovationsentwicklung!“
CEO Hermann Eckel, Auszug tolino media Team, München
"Vielen Dank für Ihren erneuten Einsatz in gemeinsamer Sache. Das Seminar DesignAgility wurde TOP bewertet, was uns und bestimmt auch Sie freut."
A-K Huber, Akademie der Deutschen Medien, Design-Offices Berlin
"The blended learning concept for me was/is an excellent concept and you brought it to life for us more than perfectly. For the first time, I could believe, that digital platforms are not simple time killers but instead really helpful."
Dr. Arbach, Ärztin, Charité - Feedback nach einem Blended Learning Innovationsmanagement-Kurs
"Liebe Stefanie, ich danke Dir sehr herzlich für die Gestaltung und Durchführung des Trainings, das du beeindruckend passgenau auf unsere Situation und Bedürfnisse zugeschnitten hast. Die Teilnehmer_innen waren begeistert und ich bin sicher, dass die Stimmung und die Impulse aus dem Workshop die Gruppe nun weitertragen werden."
Franziska Schiebe, Leitung Marketing, BELTZ Verlag – Inhouse DesignAgility Workshop
“Sehr gute Mischung zwischen Theorie und Praxis.” “Der Praxisanteil wurde besonders hervorgehoben. Die Möglichkeit zur Interaktivität und Gruppenarbeiten sind sehr gut angekommen.” “Super Workshop, viele gute Lerninhalte und Aha-Effekte.” “Auch für den weiteren Arbeitsalltag ziehen einige großen Nutzen aus dem Gelernten”.
KnowHow AG - DesignAgility Abteilungsübergreifendes Training

DesignAgility – Agile Toolbox für die Buch- und Medienbranche

Im Innovationsmanagement hat sich Design Thinking als Prozess zur Förderung kundenorientierter Ideen bereits bewährt und „erobert Konzernzentralen, Ministerien und Hörsäle auf der ganzen Welt“ (Manager Magazin). Großunternehmen wie IBM, SAP, Bayer, Telekom und Bosch schwören bereits auf die Innovationstechnik. 

Stefanie Quade und Okke Schlüter haben Design Thinking passgenau auf die Bedürfnisse der Buch- und Medienbranche zugeschnitten, in ein agiles Framework eingebettet und so „DesignAgility“ entwickelt. Zusammengefasst ist DesignAgility eine Mischung aus der Innovationsmethode Design Thinking, der Umsetzungsmethode Agiles Projektmanagement und der Erzählmethode Visuelles Storytelling.

Insbesondere eignet sich DesignAgility dafür

  • neue, an den Kundenbedürfnissen orientierte Ideen zu entwickeln
  • in kurzer Zeit testbare Medien-Prototypen zu kreieren, auf deren Grundlage eine Weiterführung in ein Projekt ermöglicht werden kann
  • nutzerorientiert neue Technologien „erfahrbar“ zu machen
  • Medien-Innovationen auf Machbarkeit und Integration in bestehende Prozesse zu überprüfen.

Zielgruppe des Kurses – Aus der Medienbranche für die Medienbranche

Der Kurs wendet sich an Business Development Manager, Produktmanager und Mitarbeiter aus Medienunternehmen (vor allem aus den Bereichen Lektorat, Redaktion, Marketing, Vertrieb und E-Business), die mit Design Thinking innovative Medienprodukte agil entwickeln und umsetzen möchten.

Im Überblick

  • Praxiserprobtes Innovationsmanagement speziell auf die Bedürfnisse der Buch- und Medienbranche zugeschnitten 
  • Nachhaltige Lernerfahrung im Blended-Learning-Format
  • Projektbasierte Anwendung durch Entwicklung eines eigenen Innovationsprojektes
  • Individuelle Begleitung durch die erfahrenen Medienexperten Stefanie Quade und Prof. Dr. Okke Schlüter 
  • Nachweislicher Erfolg durch ein Zertifikat der renommierten Hochschule der Medien in Stuttgart

Die wichtigsten Daten

  • Zeitraum: 26. März bis 26. Juni 2020
  • Veranstaltungsort der Präsenztermine: Hamburg (unter Vorbehalt)
  • Preis: 4999 Euro (zzgl. MwSt.)

Mehrere Teilnehmer aus einem Haus?
Gerne machen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 

Noch Fragen? Ich berate Sie gerne!

 

Ann-Christin Ploeger

Telefon: 0231 9056-108
E-Mail: ploeger@buchreport.de

Anmeldung

Möchten Sie zusammen mit Ihren Kollegen am Kurs teilnehmen?
Gruppenrabatte erfragen Sie bei Ann-Christin Ploeger, ploeger@buchreport.de

Sie erhalten eine E-Mail mit einer Bestätigung für Ihre Unterlagen.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Anmeldung verbindlich ist. Bei Stornierungen bis 4 Wochen vor Kursbeginn werden 50% und danach 100% der Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Ein Ersatzteilnehmer kann von Ihnen jederzeit gestellt werden.

Wir behalten uns vor, den Kurs erst bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl durchzuführen. Informationen erhalten Sie 4 Wochen vor Kursbeginn.

Die Bestimmungen des Datenschutzrechtes werden beachtet. Diese Einverständniserklärung kann ich jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG widerrufen.

"Das Denken in Innovationen ist erlernbar. Sie brauchen nur einen Stift, Papier und Ihren Kopf." - Stefanie Quade

Mehr zum Thema DesignAgility

Im Webinar-Video erläutern Stefanie Quade und Okke Schlüter im Gespräch mit Ann-Christin Ploeger, was die Teilnehmer im Kurs "In 3 Monaten zum Innovationsmanager" erwartet und welche Vorteile die Lernmethode Blended Learning gegenüber herkömmlichen Weiterbildungsformaten hat:

FAQ

Ja. Stefanie Quade und Okke Schlüter haben DesignAgility in zahlreichen Workshops und Trainings mit Medienschaffenden erprobt – von kleinen Buchverlagen über Social Media Agenturen bis hin zu großen Medienhäusern und europäischen Zeitungsverlagen.
DesignAgility geht mehr in die Tiefe und greift den aktuellen Bedarf der Medienbranche auf. Mit einem Mix aus Design Thinking, Elementen des agilen Projektmanagements und visuellem Storytelling kombiniert DesignAgility das Beste aus bewährten Methodenwelten. Der spezielle Zuschnitt auf die Medienbranche ist deshalb wichtig, weil im Zuge der Transformation in unserer Branche viele Produkte vollständig digitalisiert werden – in Industriebetrieben z.B. aber nur einzelne Aspekte. Auch die Prototypformen sind in Verlagen andere als in Industrieunternehmen, hierauf geht DesignAgility mit konkreten Beispielen ein.
Das Denken in Innovationen lässt sich erlernen. Um neue Produkte auf den Markt zu bringen, müssen Sie alte Denkmuster durchbrechen und Mut für neue Ideen entwickeln. Durch wiederholtes Trainieren von Innovationsmethoden schaffen Sie eine Kultur des Ausprobierens. Genau hier setzt DesignAgility an: Anhand von konkreten Beispielen lernen Sie die Grundlagen für Medieninnovationen, um diese dann an die konkreten Gegebenheiten Ihres Unternehmens anzupassen und zu verinnerlichen.
Blended Learning ist quasi das Beste aus zwei Welten. Sie haben einerseits Workshops, in denen Sie in vertrauter Atmosphäre Neues ausprobieren können und anderseits flexibles, virtuelles Arbeiten kollaborativen Arbeitsumgebungen und in kleinen sogenannten Mikro-Learnings, zB in Form von Autoren-Videos und praktischen „how-to“ Screencasts. Die Autoren sind als eModeration auf in der virtuellen Welt für Sie da, sie werden nicht allein gelassen.
Gerade das Blended Learning bietet den Vorteil, einen roten Faden durch Präsenztage und individuelles, virtuelles Lernen am Arbeitsplatz am eigenen Projekt anzuwenden. D.h. wir schaffen den Transfer in den Arbeitsalltag, in die berufliche Praxis, durch die Verzahnung von virtuellen und Präsenzzeiten, in denen Gelerntes immer wieder reflektiert und auf den eigenen Kontext angewendet werden kann. In den 12 Wochen haben Sie Zeit, jede Lerneinheit direkt auf Ihr Unternehmsprojekt anzuwenden und zu reflektieren. Sie integrieren das Gelernte direkt in ihren Arbeitsalltag, haben Austausch im Lernteam und direktes Coaching durch die Autoren. Am Ende werden sie ihren Prototypen erarbeitet haben, bereit für die Umsetzung in ihrem Unternehmen!
Der Kurs erstreckt sich über drei Monate von April bis Juni. Pro Woche rechnen wir mit 3 Stunden Aufwand (1 Stunde lesen und verstehen, 2 Stunden ausführen). Zusätzlich gibt es drei Präsenztermine, die jeweils von 10 bis 17 Uhr stattfinden werden.
Anders als beim reinen E-Learning gewährleistet Blended Learning durch die Moderation, den Austausch im Team und das individuelles Coaching ein intensives Lernerlebnis und keinen „Dropout“ wie bei zum MOOCs (massive open online courses), wo der Lernende allein gelassen wird. Ein roter Faden verbindet alle Kernaktivitäten miteinander, wöchentlich gibt es Kontaktpunkte mit den Referenten durch wöchentliche Aufgaben (weekly scrums), die die Teilnehmer abgeben müssen und zu denen sie Feedback erhalten und alle 2 Wochen gibt es einen Live-Kontakt zu den Referenten und den anderen Teilnehmern. Die Referenten haben Blended Learning im Hochschulkontext und in der Konzeption von Corporate Learning schon oft für andere Unternehmen erprobt und damit sehr gute Erfahrungen gemacht; die Teilnehmer waren stets positiv überrascht, wie gut und intensiv sie sich betreut fühlten.
Glauben Sie uns, wenn Sie MS Office im Büro nutzen, dann ist auch die digitale Lernumgebung ein Kinderspiel. Und sollten doch noch Fragen sein, dann haben wir stets einen Technik-Support, der Ihnen zur Seite steht bei Fragen.
Ja. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Bitte kontaktieren Sie dazu Ann-Christin Ploeger unter Telefon: 0231 9056-108 oder per E-Mail ploeger@buchreport.de.
Ja. Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuelles Angebot. Bitte kontaktieren Sie dazu Ann-Christin Ploeger unter Telefon: 0231 9056-108 oder per E-Mail ploeger@buchreport.de.
Sie können die Inhalte auch zuhause nachholen. Für ein Zertifikat ist es erforderlich, dass Sie 80% der Inhalte erfolgreich absolvieren.
Nein, das bleibt ganz Ihnen überlassen. Sie können Ihr Innovationsprojekt auch ausschließlich mit den Referenten teilen, wenn Sie das wünschen.
Innovative Ideen stecken in jedem Einzelnen. Mit DesignAgility befähigen wir Sie oder Ihre Mitarbeiter, Ihr Unternehmen von innen heraus zu transformieren. „Das Denken in Innovationen ist erlernbar“ ist der Leitspruch der Autoren und gelebte Wirklichkeit, die Sie selbst erfahren werden im Kurs.
Durch das projektbasierte und erfahrungsbasierte Lernen steigen sie direkt ins „Machen“ ein. Sie üben agile Transformation am lebenden Objekt, der Fokus liegt auf Erlebnissen und Ergebnissen statt auf reinen Lern-Konzepten.
Wir arbeiten mit einem Software-Anbieter aus Deutschland zusammen, der seine Server in Deutschland hostet. Der Kurs ist DSGVO-kompatibel.
Wir rechnen mit 5 bis 15 Teilnehmern. Wir behalten uns vor, den Kurs erst bei Erreichen einer Mindestteilnehmerzahl durchzuführen.

In diesem Video erklären die Referenten Stefanie Quade und Prof. Dr. Okke Schlüter in ihren Worten was DesignAgility ist und warum das Konzept für die Kreation von Medienprodukten optimal geeignet ist.

Einen ausführlichen Einstieg ins Thema DesignAgility liefert auch dieser Podcast von Etailment mit den Referenten.