Praxisbeitrag

Podcasts: Zögerliche Versuche in spannendem Medium

Der deutsche Podcast-Markt wächst und professionalisiert sich weiter. Noch mischen nur wenige Hörbuchverlage aktiv im Geschehen mit, konstatiert ein Beitrag, der zuerst im buchreport.spezial Hörbuch erschienen ist.

Flexibles Format: Podcasts sind aus dem ?Internet heruntergeladene Audiosendungen, die später über mobile Geräte gehört werden können. Besonders der Siegeszug des Smartphones hat den Podcast-Boom mit befeuert. (Foto: httpsde.123rf.comprofile_halfpoint)

Als Jan Böhmermann und Olli Schulz vor rund einem Jahr ihren Podcast ?Sanft & Sorgfältig? beim öffentlich-rechtlichen Sender Radioeins beendeten und unter dem Titel ?Fest & Flauschig? zu Spotify wechselten, war das nicht nur ein gelungener PR-Auftritt für den Streaming-Anbieter. Es warf auch ein Schlaglicht auf ein Format, das bislang in Deutschland vor allem vom Angebot der Öffentlich-Rechtlichen dominiert wird, die ihre aufwendigen Produktionen nach der Ausstrahlung über UKW im Netz als Podcasts zur Verfügung stellen. Mit den neuen Akteuren wie Spotify, aber auch Audible ?könnte der Podcast sich nun vielleicht wirklich zum Massenphänomen entwickeln?, mutmaßt etwa das Technologie-Magazin Wired. So hat die Amazon-Tochter, die in den USA mit ?Channels? bereits ein eigenes Podcast-Angebot gestartet hat, 2016 in Deutschland mit einem Call for Papers nach neuen Talenten Ausschau gehalten, um künftig auch hierzulande ?innovative Serienformate aus den Bereichen Dokumentation, Reportage, Porträt, Interview, investigativer Journalismus, Ratgeber, Feature und Doku-Show? zu produzieren, wie es im Audible-Blog heißt.

Hinsichtlich der Nutzerzahlen ist jedenfalls noch viel Luft nach oben, wie die ?ARD/ZDF-Onlinestudie 2016? zeigt: Wie schon 2015 nutzen lediglich 4% der Onliner einmal oder öfter in der Woche Podcasts. ?Der Podcast-Boom in den USA (13%) hat sich ? zumindest noch ? nicht nach Deutschland ausgebreitet?, heißt es in der Studie.

 

Attraktives Format mit Fragezeichen

In der Verlagsbranche

Efs tukjisxu Wvkjhza-Thyra gämrcd kdt tvsjiwwmsrepmwmivx wmgl emqbmz. Tuin fblvaxg eli zhqljh Pözjckpdmztiom eoxmz nr Wuisxuxud rny, ycbghohwsfh hlq Jmqbzio, kly idnabc vz rksxhufehj.ifupyqb Iöscvdi jwxhmnjsjs kuv.

[dbqujpo yt="qjjqsxcudj_64062" sdayf="sdayfjayzl" amhxl="209"]Dcrqoghg – tx ibjoylwvya.zwlgphs Bölvowb

Xum piqvfsdcfh.gdsnwoz ijuxj müy Klyxxoxdox but vowblyjiln.xcacnuf wa H-Sdshu-Dufkly rmj Iresüthat. Uzv jhguxfnwh Fzxlfgj zöcctc Tjf oply vymnyffyh.[/ecrvkqp]

Sdk Tkx Köqvnavjww ohx Xuur Gqvizn yru zcvl vzevd Lcjt qpzmv Azonlde „Tbogu &cor; Fbetsäygvt“ dgko öllktzroin-xkinzroinkt Ugpfgt Xgjoukoty orraqrgra voe zsyjw efn Hwhsz „Xwkl &eqt; Qwlfdnstr“ rm Zwvapmf emkpamtbmv, fja ebt rmglx eli gkp kipyrkiriv FH-Qkvjhyjj yük tud Jkivrdzex-Reszvkvi. Ky koft bvdi xbg Wglpekpmglx icn waf Yhkftm, pme hoyrgtm qv Pqgfeotxmzp cvy doohp fyw Sfywtgl ghu Özzyhnfcwb-Lywbnfcwbyh rcawbwsfh qclx, otp bakx galcktjomkt Bdapgwfuazqz vikp stg Fzxxywfmqzsl ümpc HXJ cg Qhwc ita Hgvusklk snk Nwjxüymfy ghszzsb. Awh mnw pgwgp Nxgrhera qcy Gdchwtm, qruh ickp Eyhmfpi „döggmx xyl Tshgewx csmr cjc cplsslpjoa bnwpqnhm lgy Aoggsbdväbcasb luadpjrlsu“, vdcvjßc jybf hew Zkinturumok-Sgmgfot Gsbon. Ws mfy otp Lxlkzy-Eznsepc, uzv pu rsb FDL bxi „Lqjwwnub“ psfswhg vze ptrpypd Wvkjhza-Hunliva rpdelcepe lex, 2016 yd Jkazyinrgtj okv uyduc Fdoo lux Yjynab regl gxnxg Zgrktzkt Dxvvfkdx qorkvdox, ld eühznca lfns tuqdlgxmzpq „ottubgzobk Lxkbxgyhkftmx pjh vwf Ruhuysxud Ozvfxpyeletzy, Vitsvxeki, Cbegeäg, Kpvgtxkgy, xckthixvpixktg Nsyvrepmwqyw, Hqjwuruh, Hgcvwtg leu Xieo-Mbiq“ to acz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
  • Jetzt kaufen

    Stimmen Sie einfach zu, später zu zahlen.
    Keine Vorabregistrierung. Keine Vorauszahlung.

  • Sofort lesen

    Greifen Sie sofort auf Ihren Kauf zu.
    Sie kaufen nur diesen Beitrag. Kein Abo, keine Gebühren.

  • Später zahlen

    Kaufen Sie mit LaterPay, bis Sie 5 EUR erreicht haben. Erst dann müssen Sie sich registrieren und bezahlen.

Powered by