Webinar-Video

Gespräch über Studie zu Erfolgsfaktoren und Barrieren für Innovationen in Verlagen

Innovation braucht Bestandsaufnahme. Wie wird Innovation im deutschen Journalismus gefördert? Dr. Christopher Buschow und Christian-Mathias Wellbrock haben für die Landesanstalt für Medien NRW ein Gutachten erstellt. Sie beschreiben Bedingungen und Schlüsselakteure des Innovationssystems, zeigen Barrieren für Innovation auf und stellen Erfolg versprechende Instrumente der Innovationsförderung vor. Bei „Pubiz meets Innovation“ spricht Buschow mit Ehrhardt F. Heinold über zentrale Findings und Learnings.

Unternehmensberater Ehrhardt F. Heinold trifft in der Gesprächsreihe „Pubiz meets Innovation“ jeweils am letzten Freitag eines Monats Innovationsführer zum Dialog über aktuelle Projekte, die die Branche nach vorne bringen. Kostenlose Anmeldung unten.

Xpublisher LogoDie kostenlose Teilnahme an der Gesprächsreihe wird ermöglicht durch Xpublisher.

Gast:

Christopher Buschow (Foto: Matthias Eckert)
Christopher Buschow (Foto: Matthias Eckert)

Dr. Christopher Buschow ist Juniorprofessor für „Organisation und vernetzte Medien“ im Fachbereich Medienmanagement an der Bauhaus-Universität Weimar (www.vernetzte-medien.de). Er forscht und lehrt schwerpunktmäßig zu Innovation und Unternehmensgründungen im Journalismus. Zuletzt erschien von ihm eine Untersuchung der Innovationslandschaft des Journalismus in Deutschland (gemeinsam mit Christian-Mathias Wellbrock). Buschows Arbeiten wurden unter anderem mit dem Deutschen Studienpreis der Körber-Stiftung und dem Niedersächsischen Wissenschaftspreis ausgezeichnet.

Moderator:

Ehrhardt Heinold (Foto: Lars Krueger)

Ehrhardt Heinold ist seit 1995 geschäftsführender Gesellschafter der Heinold, Spiller & Partner Unternehmensberatung und hat in dieser Zeit zahlreiche Projekte zur (digitalen) Strategieentwicklung im Medienmarkt begleitet und dabei Businesspläne u.a. zu Start-ups und Verlagsfusionen erstellt. Er ist als Tagungsleiter, Moderator und Seminarleiter tätig. Zum Thema Innovation und Business Development in Verlagen hat Heinold eine Vielzahl von Vorträgen gehalten, Fachartikel veröffentlicht und an diversen Studien mitgewirkt. Heinold zählt laut Fachmagazin Kresspro zu den 25 wichtigsten Medienberatern.

Dauer:

ca. 30 Minuten

Kosten:

kostenlos